Südafrika Familienreise

Kapstadt und Umgebung

Kapstadt, die zweitgrößte Stadt Südafrikas, besticht nicht nur mit seiner unübertroffenen Lage zwischen Tafelberg und dem atlantischen Ozean, sondern auch mit den vielen Sehenswürdigkeiten, die es sowohl in der Stadt selbst, als auch in der Umgebung zu bestaunen gibt. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und lassen Sie sich auf eine (imaginäre) Reise durch diese beeindruckende Stadt und ihre bezaubernde Umgebung entführen.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Willkommen auf dem Familienreisen-Magazin des Reiseveranstalters For Family Reisen, Ihr Spezialist für Erlebnisreisen mit Kindern weltweit.

Sehenswürdigkeiten in Kapstadt

Unsere Familienreise beginnt mit einer Stadtrundfahrt, auf der wir die wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten erblicken können. Hier gibt es als aller erstes das Castle of Good Hope zu sehen. Von 1666 bis 1679 erbaut, ist es das älteste Gebäude Südafrikas und beherbergt eine der größten Galerien der Stadt, die Good Hope Gallery und ein Militär-Museum.

Der nächste Halt unserer Stadtrundfahrt ist, nach einem Zwischenstopp am Parlament von Kapstadt, dem Sitz der Regierung Südafrikas, die Long Street. Besonders auffallend in der über 300 Jahre alten Straße sind die wunderschönen viktorianischen Häuser, sowie die vielen Cafés und Restaurants. Nehmen wir uns doch etwas Zeit um über diese historische Straße zu schlendern und um das viktorianische Flair auf uns wirken zu lassen.

Südafrika mit Kindern - Kirche in Kapstadt

Tafelberg - Aussicht über ganz Kapstadt

Danach führt uns unsere Familienreise auf den Tafelberg. Der 1086m hohe Berg aus Sandstein beeindruckt uns einerseits mit seiner einzigartigen Flora und Fauna, denn hier haben wir die einmalige Chance, seltene Pflanzen wie z. B. den Silberbaum oder die wilde Orchidee „Disa Uniflora“ zu sehen, oder, mit etwas Glück einige Paviane, Antilopen oder auch Kobras zu Gesicht zu bekommen. Aber auch die fantastische Aussicht über die ganze Stadt, Robben Island und die Kaphalbinsel werden wir so schnell nicht mehr vergessen. Doch wie kommen wir überhaupt auf den Gipfel von Kapstadts Hausberg? Für Wanderfreudige bieten sich hier einige Wege und Pfade an, für die weniger trittsicheren unter uns gibt es eine Seilbahn, die von der Talstation bis ganz zum Gipfel fährt.

Südafrika mit Kindern - Blick vom Tafelberg

Kap der guten Hoffnung

Weiter geht es Richtung Kap der guten Hoffnung. Einen Leuchtturm, den man nicht sieht? Ja, so etwas gibt es wirklich! Der historische Leuchtturm am Cape Point wurde 1860 in 250m über dem Meer erbaut, jedoch konnte man ihn vom Meer aus nur schwer erkennen, was 1911 sogar zum Untergang eines Schiffes führte. Dieses tragische Ereignis war ausschlaggebend für den Neubau eines Leuchtturms in „nur“ 87 m Höhe, welcher noch heute in Betrieb ist. Trotzdem ist der historische Leuchtturm immer einen Besuch auf einer Rundreise durch Afrika wert, denn auch hier erwartet uns eine fantastische Sicht bei klarem Wetter.

Pinguinkolonie am Boulders Beach

Der letzte Stopp auf unserer Familienreise am Kap ist der Boulders Beach bei Simon’s Town. Dort erwartet uns ein Erlebnis der ganz besonderen Art: die Pinguinkolonie. Im Jahr 1985 fand man ein einsames Pinguin-Pärchen im Schutze eines Busches, in den darauffolgenden Jahren siedelten sich immer mehr Pinguine an dem kleinen Strand an und inzwischen leben dort mehr als 3000 Vögel. Der Besuch am Boulders Beach ist für uns alle eine Sensation, da wir den Tieren ganz nahe kommen können.

Südafrika mit Kindern - Pinguin am Strand in Südafrika

Lust Südafrika und Kapstadt kennenzulernen?