IMG_1273_Claud

Urlaubsplanung mit Kindern: Was es zu beachten gilt

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Willkommen auf dem Familienreisen-Magazin des Reiseveranstalters For Family Reisen, Ihr Spezialist für Erlebnisreisen mit Kindern weltweit.

Familienreise richtig planen

Die Ferien haben begonnen und viele Familien wollen in den Urlaub fahren. Bevor dies jedoch in die Tat umgesetzt werden kann, müssen einige Dinge beachtet und geplant werden. Gerade wenn Kinder mitreisen, ist eine gute Planung unerlässlich.

Vorbereitende Maßnahmen

Bevor die Reise, egal ob mit dem Auto, dem Flugzeug oder öffentlichen Verkehrsmitteln, starten kann, müssen die Eltern sich um eine vollständige Reiseapotheke kümmern. Ein Kind kann auch im Urlaub krank werden. Dann ist es vorteilhaft, wenn entsprechende Medikamente vor Ort sind, was besonders wichtig ist, wenn sich das Reiseziel im Ausland befindet. In eine gut ausgestattete Reiseapotheke gehören folgende Medikamente und Materialien:

• Verbandsmaterial für Verletzungen
• Medikamente gegen Fieber und Schmerzen
• Medikamente gegen Husten, Schnupfen und Ohrenschmerzen
• Medikamente für Erkrankungen des Magen-Darm-Bereiches
• Mittel zur Vermeidung und Versorgung von Sonnenbrand und Insektenstichen

Bei schwerwiegenderen Krankheiten ist es ratsam, eine Notfallnummer für Ärzte vor Ort zu haben, um diese im Notfall erreichen zu können. Für eine problemlose Behandlung im Urlaubsziel kann der Impfpass hilfreich sein. Dieser sollte vollständig ausgefüllt und natürlich vor Ort greifbar sein. Eine Behandlung im Ausland kann jedoch hohe Kosten mit sich bringen. Möchte man nach dem Urlaub nicht von hohen Rechnungen überrascht werden, sollte sich vorher über diverse Versicherungen informiert werden. Die wichtigsten Versicherungen sind die Auslandskrankenversicherung für Eltern und Kind, eine Reiserücktrittsversicherung, falls es vor der Abreise einen Krankheitsfall in der Familie gibt und eine Auslandshaftpflicht, falls etwas im Hotel oder bei der Reise beschädigt wird.

Namibia mit Kindern - Familie Stoll am Waterberg

Urlaubszeit

Besonders die Reisen mit schulpflichtigen Kindern müssen zeitlich genau geplant werden. Durch die Ferienzeiten sind Familien auf bestimmte Zeiträume eingeschränkt und können daher nicht willkürlich auf Reisen gehen. Daher ist eine frühzeitige Planung der springende Punkt. Um einen Überblick über die Ferienzeit zu bekommen, bietet sich ein Blick auf www.ferienkalender.net an. Alle zukünftigen Ferienzeiten können eingesehen und die Urlaubsreise frühzeitig geplant werden.

Kindgerechte Reiseplanung

Je nachdem wie alt das Kind ist, muss auf die unterschiedlichen Bedürfnisse geachtet werden, um einen harmonischen Familienurlaub verbringen zu können. Hierbei ist es wichtig, sowohl die An- und Abfahrt des Urlaubs selbst als auch das Reiseziel im Auge zu behalten. Ist das Kind noch im Säuglingsalter, lässt sich relativ unbeschwert in den Urlaub fahren. In diesem Alter hat die Versorgung des Kindes oberste Priorität. Es muss noch kein gezieltes Programm geplant werden, denn in diesem Alter stellt es nicht besonders viele Ansprüche, sondern ist eigentlich schon zufrieden, wenn es seine Familie um sich hat.

Wenn die Kleinen anfangen zu laufen, ist eine Urlaubsplanung schon schwieriger zu realisieren. Denn sobald sie ihre eigene Mobilität entdeckt haben, wollen sie diese auch ausleben. Deshalb kann es zu einem Problem werden, wenn sie lange sitzen müssen. Hierfür sollten, wenn mit dem eigenen Auto gereist wird, ausreichend Pausen für die Kleinen eingeplant werden. Hier können die Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben und eventuell etwas spielen. Danach sind sie sicherlich zufriedener und vielleicht auch etwas müde, um im Anschluss im Auto zu schlafen. Einfacher ist es, wenn die Nacht für die Reise genutzt wird, denn dann können die Kinder ihrem Rhythmus nachgehen und die Zeit zum Schlafen nutzen.

Ab einem Alter von drei Jahren können die Kleinen es besser verstehen, wenn die Reise etwas länger dauern kann. Bei einer Flugreise sollte stets darauf geachtet werden, dass es für Kleinkinder eine entsprechende Sicherung im Flugzeug gibt und sie auch dort bequem sitzen können. Bei einer Flugreise ist es zudem ratsam, dass die Eltern die kürzeste Flugroute auswählen, um unnötigen Stress für die Kleinen zu vermeiden.

Sind sie im Schulkindalter, wollen sie vor allem Action und Kontakt mit Kindern gleichen Alters, dies sollte bei der Buchung einer Reise beachtet werden. Am schwierigsten wird wohl die Reiseplanung mit Kindern, die sich in der Pubertät befinden. Sie sind nur schwer für einen Familienurlaub zu begeistern, weil sie die Zeit mit Freunden verbringen wollen. Neben einem Strand und ausreichend Freizeitangeboten sollten sich auch gleichaltrige Kinder in dem Urlaubsort befinden. Der Vorteil bei älteren Kindern und Jugendlichen ist, dass sie an Animationsprogrammen in den Urlaubsorten schon selbstständig teilnehmen können. Gerade beliebte Reiseziele bieten vermehrt Animationsprogramme für Schulkinder und Jugendliche an. Diese Zeit können die Eltern nutzen, um sich selbst etwas auszuruhen oder die Umgebung des Hotels in Ruhe zu erkunden.

Lust auf eine spannende Familiereise mit For Family Reisen?

Ob echten Bären in Kanada beobachten, überwältigende Safaris in Südafrika oder ein orientalisches Märchen aus 1001 Nacht erleben – wir organisieren spannende Naturerlebnisse und unvergessliche Familienabenteuer!  Hier geht´s zu unseren nachhaltigen und mehrfach ausgezeichneten Familienreisen: www.familien-reisen.com.