Reisen in der Schwangerschaft

Was gibt es zu beachten?

Urlaub mit Babybauch? Das fragt sich auch Julia, 35, aus Mainz. Aber ja! Grundsätzlich ist es eine gute Idee, noch einmal zu urlauben, bevor mit der Geburt eine eher turbulente Zeit beginnt. Dabei hat man auch Zeit und Muße, sich einen schönen Babynamen auszudenken. Einige Punkte sollte man jedoch beachten, bevor die Reise beginnt. Damit die Ferienzeit auch erholsam wird.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Willkommen auf dem Familienreisen-Magazin des Reiseveranstalters For Family Reisen, Ihr Spezialist für Erlebnisreisen mit Kindern weltweit.

Der richtige Zeitpunkt

Die beste Zeit für einen Urlaub in der Schwangerschaft liegt zwischen dem 5. und 6. Monat. Da sind die Umstellungs-Probleme der Anfangszeit überwunden, und Julias Bauch ist noch nicht so dick, dass es beschwerlich wird.

Auto oder Zug?

Da Julia überlegt, mit dem Auto zu fahren, sollte sie sich unbedingt richtig anschnallen. Das heißt: Gurt zwischen die Brüste und unterhalb des Bauches, damit das Baby bei einem etwaigen Aufprall geschützt ist. Öfters mal Pausen einlegen und sich die Beine vertreten ist wichtig. Und das Urlaubsziel nicht zu weit entfernt legen – lieber Föhr als Frankreich. Hier geht es zu den Nordeuropa Reisen für die Familie.

Eine Zugreise wäre für Julia die bequemste Art, in Urlaub zu fahren. Platz und Bewegungsfreiheit sind hier größer, der Stress kleiner. Schwangere mit Venenproblemen können den ICE rauf und runter laufen. Julia sollte darauf achten, nicht am Wochenende oder in der dicksten Ferienzeit zu reisen. Denn Hektik und Stress tun ihr und ihrem Kind nicht gut. Und auf einen schönen Babynamen kommt sie dabei sicher nicht.

Fernreisen mit Kindern - Bahnhof

Schwanger fliegen – aber sicher!

Ob Julia vielleicht sogar fliegt? Oberstes Gebot für flugbegeisterte Schwangere: Sie sollten gesund sein, die Schwangerschaft normal und ohne Komplikationen verlaufen. Gerade die körperlichen Belastungen durch das Fliegen, besonders während des Starts und der Landung, setzen einen gesunden körperlichen Zustand voraus.

Dann sind Kurzstreckenflüge kein Problem. Fernreisen mit dem Flugzeug sind für Schwangere grundsätzlich möglich, machen aber den meisten Stress. Ärztliche Versorgung und Hygiene in exotischen Ländern sind zudem nicht immer optimal. Unbedingt Länder mit Tropenkrankheiten wie Malaria- oder Gelbfieber meiden und nicht höher als 2000 Meter urlauben – sonst wird die Luft dünn und Baby kriegt zu wenig Sauerstoff.

Konsultieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie schwanger fliegen wollen, aber zu Fehl- oder Frühgeburten neigen, Herz-Kreislauf-Beschwerden haben, rauchen oder an Blutarmut leiden. Nur er kann in diesen Fällen entscheiden, ob ein Flug gesundheitlich zu vertreten ist. Schwangere mit akuter Flugangst sollten sich ebenfalls vorher ärztlich beraten lassen.

Als beste Reisezeit empfiehlt sich wieder das mittlere Schwangerschaftsdrittel. Werdende Mütter in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten sollten kein Flugzeug besteigen - der Embryo ist noch nicht richtig in der Gebärmutter eingenistet und entsprechend empfindlich.

Fernreisen mit Kinder - Flugzeug

Einen Namen braucht das Kind

Hupps – wie schnell ist so ein Urlaub um. Babynamen noch nicht gefunden, Julia? Das Internet-Portal kidsgo.de bietet auch Babynamen in Hülle und Fülle. Die Namen-Suchmaschine findet die schönsten, passendsten und auch viele ungewöhnliche Namen für Ihr Kind. Viel Spaß dabei!

Lust auf eine spannende Familiereise mit For Family Reisen?

Ob echten Bären in Kanada beobachten, überwältigende Safaris in Südafrika oder ein orientalisches Märchen aus 1001 Nacht erleben – wir organisieren spannende Naturerlebnisse und unvergessliche Familienabenteuer! Hier geht's zu unseren nachhaltigen und mehrfach ausgezeichneten Familienreisen: www.familien-reisen.com