Longsheng - Lii bis 2009

Das Visum für Familienreisen

Heutzutage ist es möglich, fast jedes Land der Welt problemlos über den Luftweg zu erreichen. Schwierigkeiten bei der Einreise gibt es folglich nicht aufgrund der Infrastruktur, sondern durch staatliche Einreisevorschriften. Die Visumpflicht mancher Länder hindert Sie als Reisende aber nicht an Ihrer Familienreise, sondern regelt Einreise, Durchreise und Aufenthalt von Touristen. Schon mittelalterliche Geleitbriefe berechtigten im 17. Jahrhundert privilegierte Reisende zur Einreise in fremde Regionen. Diese Briefe garantierten den Reisenden den Schutz des Staates. Das Visum garantiert Ihnen – unter Einhaltung bestimmter Vorgaben – einen berechtigten Aufenthalt in dem Reiseland Ihrer Wahl.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Willkommen auf dem Familienreisen-Magazin des Reiseveranstalters For Family Reisen, Ihr Spezialist für Erlebnisreisen mit Kindern weltweit.

Folgende Kriterien werden bei der Visumvergabe untersucht:

Die Visabestimmungen variieren je nach Reiseland, doch grundsätzlich gilt: Der Zweck der Reise entscheidet über die Art des Visums. So wird zum Beispiel zwischen dem Visum für Touristen, Geschäftsleute und Studenten unterschieden. Bei einer Reise mit Kindern benötigen Sie das Touristen-Visum. Ferner soll sichergestellt werden, dass Sie über genügend finanzielle Mittel verfügen, um die Reise zu bezahlen. Dazu gehören nicht nur Flug- und Hotelkosten, sondern es sollte auch ein Budget für überraschende Arztkosten vorhanden sein. Zudem benötigen Sie einen Nachweis, dass sie über das Geld für Ihren Rückflug verfügen, um die Ausreise aus dem Land zu garantieren beziehungsweise entsprechende Buchungsnachweise. Jeweilige Dokumente können Sie sich für ihre Familienreise von Ihrer Bank ausstellen lassen. Auch der Nachweis über eine dritte Person, die im Falle der Zahlungsunfähigkeit für Sie bürgt, genügt. Mithilfe dieser Kriterien soll die Sicherheit in dem bereisten Land aufrechterhalten werden und unter anderem auch Terrorismus und Kriminalität verhindert werden.

Namibia mit Kindern - Familie Stoll in der Wüste

Vorgehen beim Beantragen eines Visums für eine Reise mit Kindern:

Wenn Sie eine Familienreise außerhalb der EU planen, sollten Sie sich zuerst über die Visabestimmungen informieren. Es ist zu empfehlen, sich rechtzeitig um die Beantragung des Visums zu kümmern, weil die Wartezeiten und Dauer der Visumerstellung je nach Reiseland variieren. Um Ihr Visum zu beantragen, lassen Sie sich die erforderlichen Dokumente von den Konsulaten oder der Botschaft Ihres jeweiligen Reiselandes aushändigen.
Überprüfen Sie zunächst, ob Ihr Reisepass noch mindestens sechs Monate nach Beendigung der Reise noch gültig ist und beantragen Sie einen neuen, sofern er diese Bedingung nicht erfüllt. Aufgrund einer Änderung des Passrechtes sind die Einträge der Kinder im Reisepass der Eltern nicht mehr gültig. Prüfen Sie für die Reise mit Ihren Kindern, ob jedes Familienmitglied einen gültigen Reisepass besitzt. Lassen Sie ein aktuelles Passfoto von sich schießen und achten Sie dabei auf die Anforderungen an das Fotoformat. Zudem benötigen Sie eine Reisebestätigung von Ihrem Reiseveranstalter, die bestätigt, dass Sie die beschriebene Reise tatsächlich durchführen. Haben Sie Ihre Reise mit Kindern selbst geplant, so benötigen Sie das Hin- und Rückflugticket sowie eine Liste der Hotelbuchungen. Je nach der Art des Visums entscheidet sich, welche Nachweise für die Beantragung erforderlich sind. Bei dem Studentenvisum sollten Sie die Studienbescheinigung nicht vergessen! Oftmals erfolgt nach der Beantragung des Visums ein persönliches Gespräch im Konsulat. Beachten Sie an dieser Stelle die Öffnungszeiten des Konsulats und aufgrund der unterschiedlichen Wartezeiten, dass Sie rechtzeitig einen Termin vereinbaren. Bedenken Sie zudem, dass die Sicherheitsvorkehrungen in der Botschaft sehr ernst genommen werden, und lassen Sie alle gefährlichen Gegenstände sowie technische Geräte am besten zu Hause. Bringen Sie nur das ausgefüllte Antragsformular, alle Nachweise und Bescheinigungen, die Reisebestätigung, Ihren Reisepass und Ihr Passfoto mit.

Indien mit Kindern - Familie Stoll

Probleme mit dem Visum:

Gewöhnlich gibt es bei der Einreise bei einer Familienreise wenige Probleme mit dem Visum, sofern Sie alle Informationen fehlerfrei angegeben haben. Lesen Sie sich Ihre Angaben noch einmal genau durch und vergewissern Sie sich, dass alle Angaben korrekt sind. Bei Täuschungsversuchen durch falsche Angaben kann das Konsulat den Antrag je nach Art des Falles auch ablehnen. Hier entscheidet das Konsulat je nach Einzelfall. Informieren Sie sich rechtzeitig über die Visumerfordernisse Ihres Reiselandes und bereiten Sie alle erforderlichen Dokumente vor. Dann kann Ihrer Reise mit Kindern nichts mehr im Weg stehen!

Für welche Länder unserer Familienreisen Sie ein Visum benötigen, erfahren Sie hier.

Lust auf eine spannende Familiereise mit For Family Reisen?

Ob echten Bären in Kanada beobachten, überwältigende Safaris in Südafrika oder ein orientalisches Märchen aus 1001 Nacht erleben – wir organisieren spannende Naturerlebnisse und unvergessliche Familienabenteuer!  Hier geht´s zu unseren nachhaltigen und mehrfach ausgezeichneten Familienreisen: www.familien-reisen.com.