Abenteuerlust mit Kitakind & Baby

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Willkommen auf dem Familienreisen-Magazin des Reiseveranstalters For Family Reisen, Ihr Spezialist für Erlebnisreisen mit Kindern weltweit.

Vietnam Sommer Familienreisen - Halong Bay

Vietnam Summer

Gruppenreise 16 Tage

(4.9 / 5)
Zur Reise
Familienreise Vietnam - einheimische Kinder

Vietnam

Gruppenreise 15 Tage

(4.9 / 5)
Zur Reise

Vietnam Familienurlaub

Vietnam mit Baby und Kind - Ein Erlebnisbericht

"Nachhaltiges und aktives Reisen als Familie": Das ist das Motto von Christina Burkhardt. Sie ist die Person hinter dem bekannten Blog 'Reisemeisterei' und beantwortet die Frage warum Vietnam ein tolles Reiseziel für Familien ist.

Familienreiseziel Vietnam

Als Familie entdecken wir seit 6 Jahren neugierig die Welt. Immer auf der Suche nach den schönsten Reisezielen. Und nach einigen unvergesslichen Urlauben in Europa packt uns die Abenteuerlust.

Unsere kleine Tochter ist zum Zeitpunkt der Reise gerade einmal 9 Monate alt. Verschiedene Kriterien müssen erfüllt sein. Das Land soll sicher zu bereisen sein. Eine abwechslungsreiche Landschaft wollen wir entdecken. Traumstrände. Dschungel. Offene kinderfreundliche Menschen. Leckeres Essen. Eine fremde Kultur möchten wir erkunden. Möglichst in angenehmem Klima. Und da Asien uns sehr reizt, fällt die Wahl schnell auf Vietnam.

Vietnam Sommer Familienreisen - Halong Bay

Vietnam for family Summer

Mythos Halong-Bucht

  • Dschunkenfahrt & Schnorcheln
  • Drachen und Laternen basteln
  • Saigon & Hoi An mit der Rikscha

Gruppenreise 16 Tage

(4.9 / 5)

ab 2.099 €

ab 1.599 €

Zur Reise

Street-Food-Tour mit Kindern durch Hanoi

Als Startpunkt für unseren Vietnam Familienurlaub wählen wir die Stadt Hanoi im Norden Vietnams. Dort ist das Klima angenehm mild. Trotz knapp 7 Millionen Einwohnern ist die Stadt überschaubar. Die Altstadt mit den Garküchen, Tempeln, Seen und kommunistischen Bauwerken ist gut zu Fuß zu erkunden. Und auch mit dem Taxi sind die Strecken kurz und günstig. Im ethnologischen Museum bestaunen wir die bunten Trachten. Und auch das berühmte Wasserpuppentheater besuchen wir. Im Anschluss an die Vorstellung darf unsere Große sogar selbst einmal das Puppenspiel im Wasser ausprobieren und ist begeistert.

Ein Highlight ist unsere Street-Food-Tour. Wir werden von einem vietnamesischen Guide durch die Altstadtgassen geführt. An jeder Ecke locken betörende Gerüche. Frittierte Süßkartoffeln. Gebratener Reis mit Gemüse. Hot Pot in vielen Variationen. Frische Frühlingsrollen. Und die klassische Pho, die eigentlich eine Frühstückssuppe ist. Uns schmeckt sie besonders im Sonnenuntergang fabelhaft.

Familien-Trekking in der Bergregion um Sapa

Das vietnamesische Volk ist unglaublich kinderfreundlich. Das dürfen wir in unserem Vietnam Familienurlaub auch in der Bergregion rund um Sapa an der chinesischen Grenze erleben. Wir erkunden geleitet von einem Wanderführer die endlosen Reisterrassen der Hochebene. Immer passt er das Wandertempo und auch die Strecke an unser Lauftempo als Familie an. Unterwegs treffen wir viele Mütter, die ihre Babys wie auch wir in der Trage durch die Landschaft transportieren. Halten an. Verständigen uns mit Händen und Füßen. Und verabschieden uns lächelnd.

Für die Nacht sind wir zu Gast im Holzhaus einer Hmong-Familie, den Angehörigen eines der Bergvölker. Fünf Kinder sind Teil der Familie und ganz ohne Worte verstehen sie sich mit unserem großen Mädchen. Sie toben gemeinsam, spielen Karten und streunen ums Haus herum. 

Kreuzfahrt durch die traumhafte Halong Bay

Die Kreuzfahrt durch die berühmte Halong Bay können wir kaum erwarten. Diese Region ist auf einer Vietnamreise für Familien einfach ein Muss. Unsere 5-Jährige stößt einen Freudenschrei aus, als sie unsere große Familienkabine sieht. For Family Reisen hat für uns sogar ein Babybett organisiert, nicht selbstverständlich in Vietnam.

Ehrfürchtig genießen wir den Sonnenuntergang an Deck. Die mächtigen aus dem türkisenen Wasser ragenden Kalksteinfelsen. Das sanfte Schaukeln des Schiffes.

Wir schlemmen uns durch mehrere Gänge an Meeresfrüchten, Fisch und Garnelen. Nicht ganz der Fall unserer großen Tochter und ganz unkompliziert bekommt sie Reis, Suppe und Gemüse serviert. Ohnehin hat sie eher Augen für den Spielbereich direkt neben dem Restaurant. Und die Vietnamesen lieben es, Babys auf dem Arm umher zu tragen. Das Ergebnis: Sven und ich können gemütlich zu zweit essen.

Am nächsten Tag erkunden Sven und die Große die Kalksteinlandschaft mit dem Kayak. Von einem schwimmenden Fischerdorf aus paddeln sie gemütlich mit unserer Reiseleiterin Linda um die bizarren Felsen. Ich entspanne mich mit unserem schlafenden Baby an Deck.

Wir erkunden zu Fuß eine Höhle, entdecken einen einsamen Strand, Lernen im Morgengrauen an Deck Tai Chi, probieren Nachtangeln und fertigen im Kochkurs erfolgreich lecker gefüllte Sommerrollen.  

Mit dem Boot auf Höhlentour im Phong Nha Ke Bang Nationalpark

In Vietnam bewegt man sich meist in Bussen, Zügen oder mit gebuchten Guides durch das Land. Aus der Halong Bay bringt uns der Nachtzug weiter gen Süden. Ein richtiges Abenteuer. Sowohl für Kinder als auch für Eltern. Das sanfte Geschaukel in der Nacht hat den Vorteil, dass unser Baby wesentlich besser schläft und so kommen wir erholt im Phong Nha Ke Bang-Nationalpark an.

Die Region an der Grenze zu Laos ist vor allem für ihre grandiosen Höhlensysteme bekannt. Über 100 Höhlen befinden sich in der Region. Unterirdische Wasserfälle und Flüsse. Toll: Mit dem überdachten Drachenboot werden wir in eine der bekanntesten Höhlen – die Phong Nha Cave - gefahren. Langsam gleiten wir dahin und bestaunen die Felsformationen.

Im Nationalpark wandern wir durch den Dschungel zu einem Wasserfall, suchen nachts in den Reisfeldern kleine Krebse, vertrödeln die Zeit in der Hängematte und probieren Rote-Bohnen-und-Matcha-Tee-Eis.

Badevergnügen an Traumständen im Vietnam Familienurlaub

Je weiter wir in unserem Vietnam Familienurlaub der Küste gen Süden entlang reisen, umso tropischer entwickelt sich das Klima. Und umso mehr haben wir Lust auf Strandtage. Bei Song Cau finden wir Traumstrände. Warmes flaches Wasser. Kokospalmen. Unsere große Tochter und ich fahren gemeinsam mit einem kleinen Fischerboot aufs Meer. Nach den aktiven Erkundungen im Norden Vietnams lädt der Süden uns eher ein, etwas zu trödeln und die Sonne zu genießen.

Da Lat: Bunte Märkte und ein Paradies-See

Nachdem wir die tropische Küste ausgiebig genossen haben, zieht es uns zum Abschluss ins Landesinnere. In der hochgelegenen Region rund um Da Lat wandern wir mit einem Guide durch Pinienwälder und über Anhöhen zum Tuyen Lam See. Durch einen Bannwald geht es 10 Kilometer über einen langsam abschüssigen Pfad hinab zum strahlend blauen See.

Mit der Seilbahn fahren wir hinauf zum Truc Lam Tempel. Dort ist unsere Tochter fasziniert von den goldenen in der Sonne leuchtenden Kuppeln und lernt spontan den Umgang mit der großen Kamera.

Der Vietnam Familienurlaub war die beste Idee, die wir seit langem hatten und wird für uns als Familie für immer unvergesslich bleiben.

Bildergalerie: Vietnam Familienurlaub

Familienurlaub Asien mit For Family Reisen:

Indien Familienreise - Tiger

Indien

Individualreise 12 Tage

(5 / 5)
Zur Reise
China mit Kindern - China for family - Ausblick auf Shanghai

China

Gruppenreise 16 Tage

Zur Reise
Vietnam mit Kindern - Meer und Felsen

Vietnam

Individualreise 13 Tage

(5 / 5)
Zur Reise
Nepal mit Kindern - Einheimische mit Mädchen

Nepal

Gruppenreise 14 Tage

(4.6 / 5)
Zur Reise
Malaysia mit Jugendlichen - Orang Utan

Malaysia

Gruppenreise 16 Tage

(4.6 / 5)
Zur Reise
Japan Familienreise - Tokyo

Japan

Gruppenreise 11 Tage

(4.8 / 5)
Zur Reise