Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Willkommen auf dem Familienreisen-Magazin des Reiseveranstalters For Family Reisen, Ihr Spezialist für Erlebnisreisen mit Kindern weltweit.

Costa Rica

Individualreise 14 Reisetage

(5 / 5)
Zur Reise

Pura Vida: Reisebericht Costa Rica-Reise mit Kindern im Mietwagen

Familienurlaub mit Kleinkindern im Regenwald

For Family Reisen Geschäftsführerin Nadja Albrecht berichtet von ihrer individuellen Costa Rica-Familienreise im eigenen Mietwagen. Nicht nur den Eltern, sondern auch den beiden Kindern im Alter von 3 und 6 Jahren hat es „tierisch“ Spaß gemacht, das traumhafte Land auf eigene Faust zu entdecken.

Costa Rica mit Kindern: Ein echter Natur-Abenteuerspielplatz

„Pura Vida“! Das lernten meine Kinder recht schnell und bei jeder Gelegenheit wurde das Motto laut verkündet und entspannte tatsächlich die ein oder andere Situation – wenn wir mal etwas länger bei zäh fließendem Verkehr zur nächsten Unterkunft fahren mussten oder wir statt einem traumhaften Ausblick auf den Vulkan Arenal nur Wolken in Sicht hatten. Wir haben uns schnell dem costa-ricanischen Lebensstil angepasst und hatten eine tolle Urlaubszeit als Familie in Costa Rica. Denn das Land ist ein echter Natur-Abenteuerspielplatz für Kinder!

Wir haben zahlreiche Nationalparks und Regenwälder durchforstet und unheimlich viele Tiere entdeckt. Das hat besonders den Kids Spaß gemacht, denn tatsächlich sehen die Kleinen ja oft viel mehr Frösche, Eidechsen oder Agutis am Boden und zwischen den Blättern, als die Großen. Und so wurden unsere Kids schnell Meister des Erspähens von Tieren und es kam auch bei längeren Wanderungen durch die Natur keine Langeweile auf.

Costa Rica young family individuell

Pura Vida - Best of Costa Rica
  • 2 Wochen im eigenen Mietwagen
  • Für Einsteiger und Kleinkinder geeignet
  • 3 Tage am traumhaften Pazifikstrand

Individualreise 14 Reisetage

(5 / 5)

ab 1.999 €

ab 499 €

Zur Reise

Dschungelabenteuer mit Kindern in Costa Rica

Bei Ankunft in San José empfehlen wir eine Unterkunft etwas außerhalb der Stadt. Ich habe den Besuch der Stadt mit meiner Familie tatsächlich ganz weggelassen und den ersten Tag nur relaxt. So konnten wir uns gut auf die neue Zeit einstellen. Am nächsten Tag haben wir den Mietwagen in Empfang genommen – ein komfortabler SUV – und dann gings auch schon los Richtung Dschungel. Unser erstes Ziel war die Maquenque Lodge im Norden an der Grenze zu Nicaragua. Eine tolle Unterkunft, bei der so richtig Dschungel-Feeling aufkommt. Um die Fahrt etwas zu entzerren, haben wir noch einen Stopp am Cataratas-Wasserfall eingelegt. Die Landschaft war wirklich sehr schön und die 400 Stufen rauf und runter haben meine Kinder ohne Probleme gemeistert.

Angekommen auf der Maquenque Lodge haben wir unser Bungalow bezogen und sind erstmal eine Runde im schönen Pool geschwommen. Während des Essens auf der Terrasse der Eco-Lodge sieht man hier wahnsinnig viele bunte Vögel, darunter auch Tukane, Papageien und Kolibris. Wir haben mit unseren Kindern an einer Wanderung durch den Regenwald teilgenommen und viel über Primär- und Sekundärwald erfahren. Die Führerin war sehr kinderfreundlich und hat alles toll erklärt. Das Highlight während unseres Aufenthaltes war jedoch die Nachtwanderung – wir haben unter anderem zahlreiche Frösche, einen riesigen Käfer und unglaublich viele Kaimane entdeckt. Wirklich spannend! Ein toller Moment auf der Lodge war für meine Kinder der Besuch der Nasenbär-Familie am Pool – die süßen Tierchen zogen unglaublich nah an uns vorbei.

Kinderfreundliche Schokoladen-Tour in Costa Rica

Auf dem Weg zu unserer zweiten Station stand die Tirimba Schokoladen-Tour auf dem Programm. Wie wird eigentlich Schokolade hergestellt? Wie schmeckt Kakao ohne Zuckerzusatz? Und wer ist auf die Idee gekommen, die Schokolade als Genussmittel zu verwenden? Die Tour beginnt bereits mit einer spannenden Überquerung einer Hängebrücke in luftiger Höhe und auch ansonsten wird hier niemandem langweilig, denn die Kinder können hier tatkräftig anfassen, mitmachen und probieren. Besonders lecker fanden meine zwei Kinder natürlich die süße, flüssige Schokolade, die man direkt vom eigenen Löffel ablecken durfte.

Übernachtung mitten im Regenwald: Mit Kindern auf der La Tigra Rainforest Lodge

Der Regenwald ist ein Abenteuer für alle Sinne und für jedes Alter gleich faszinierend. Ein ganz besonderes Erlebnis während unserer individuellen Familienreise in Costa Rica ist die Übernachtung in der La Tigra Rainforest Lodge. Gebaut aus Restholz der eigenen Regenwaldbäume, integrieren sich die freistehenden Zeltbungalows mit eigenem Balkon perfekt in die Natur. Hier erlebt man rustikales Ambiente mit ganz viel Charme, begleitet vom Gesang der verschiedenen Vogelarten. In der Hängematte auf dem Balkon genießen wir das Pura Vida! Abends machen wir eine Nachtwanderung zu den quakenden Fröschen, die hier ihre Heimat gefunden haben und essen costa-ricanische Spezialitäten, die hier mit ganz viel Liebe zubereitet werden.

Der Hauptbestandteil des Projektes, welches unser Geschäftsführer Rainer Stoll mitinitiiert hat, ist die Wiederaufforstung des Regenwaldes. Wir pflanzen als Familie natürlich auch unseren eigenen Baum auf dem Grundstück der Lodge und leisten damit selbst einen kleinen Beitrag zur Aufforstung und zum Schutz der Tiere. Mittlerweile wurden bereits über 7 Hektar Regenwald durch die Gäste auf der Lodge neu gepflanzt. In den nächsten Jahren sollen weitere angrenzende ehemalige Maracuja- und Zierpflanzenplantagen in artenreiche Wälder verwandelt werden. Dann wird auch der Wechsel zwischen umliegenden Regenwäldern für die Tiere ohne Gefahren möglich, berichten uns Adolpho Quesada und die Mitarbeiter der Lodge. Das neue Projekt heißt „Reserva Bosque La Tigra“ und es soll auch ein Informationszentrum zum Thema Regenwald geschaffen werden, das Einheimische wie auch Reisende zum Thema Artenerhaltung, Natur- und Umweltschutz sensibilisiert.

Meine Kinder fanden die La Tigra Lodge jedenfalls richtig toll! Die rustikalen Hütten sind einfach, aber es ist aufregend, den Geräuschen in der Nacht zu lauschen. Super ist auch, dass wir die GPS-Daten zu unserem Baum bekommen haben, so dass wir theoretisch unseren Baum immer wieder finden können.

Faultiere in La Fortuna: Zwischenstopp im beliebten Urlaubsort

In La Fortuna hatten wir leider kein Glück mit dem Wetter: Die Spitze des berühmten Vulkans Arenal war immer unter einer Wolkendecke versteckt. La Fortuna bietet viele actionreiche Touren für Kids, die meisten wie Canyoning oder High Robes sind allerdings erst ab 8 Jahren zu empfehlen. Wir haben daher das wunderbare Projekt Ecocentro Danaus besucht und hier zum ersten Mal ein Faultier erspäht. Hoch oben im Baum – kaum zu sehen. Später haben wir an der Straße noch weitere dieser reizenden Tiere entdeckt, leider nie in Bewegung, denn die Faultiere sind nun mal wirklich „faul“ und hängen tagelang oben im Baum ab, ohne sich großartig zu bewegen. Im Ecocentro Danaus hat uns auch der Schmetterlingsgarten besonders viel Spaß gemacht, die großen und kleinen Falter flatterten um uns herum und setzten sich auch mal auf unsere T-Shirts. Schön war auch der Besuch auf der Finca Don Juan. Hier lernen die Kinder zahlreiche Pflanzen kennen, die in der costa-ricanischen Küche oder als Heilpflanzen eingesetzt werden. Das Pressen von Zuckerrohr hat uns besonders Spaß gemacht. Meine Kinder haben mit voller Kraft gekurbelt und gepresst und alle haben den süßen Saft probiert! Schön ist auch der Besuch eines warmen Thermalpools – hier haben wir so richtig nach den Tagesausflügen relaxt.

Strandparadies für Kinder: Urlaub an der Pazifikküste in Costa Rica

Die Strände in Costa Rica sind schön, groß und dazu oft menschenleer – vor allem auf der Nicoya-Halbinsel gibt es unzählige traumhafte Palmenstrände, die zum Baden, Schnorcheln und Surfen einladen. Unsere Lieblingsstrände in Costa Rica an der Pazifikseite waren der ruhige Playa Carillo sowie dessen bekannter Nachbarstrand in Samará mit einer schönen touristischen Infrastruktur, der wundervolle Playa Mantas, der Strand im umtriebigen Nationalpark Manuel Antonio und der bei Einheimischen sehr beliebte Playa Ventanas. Überall konnten wir super im herrlich warmen Wasser baden. Manchmal war allerdings die Brandung doch recht hoch für die Kleinen, so dass wir nach Herzenslust Sandburgen gruben, Fußball spielten und durch die Wellen sprangen.

Der beste Regenwald mit Kindern

Ein ganz besonderes Highlight war für uns der Carara-Nationalpark: Dieses Schutzgebiet ist ca. 4.700 Hektar groß und am Südufer des Río Tárcoles gelegen. Der Weg durch den Park ist nicht zu lang und man sieht unheimlich viele Tiere: Tukane, prächtige hellrote Aras, bunte Frösche, Wildschweine, Leguane und zahlreiche Affen. Der Park beherbergt fünf Vegetationszonen und bildet eine Grenze zwischen dem dichten tropischen Regenwald und den nördlich gelegenen Trockenwäldern. Teile des Nationalparks stellen somit eine Übergangszone zwischen diesen beiden unterschiedlichen Waldtypen dar, weshalb dort eine besondere Flora und Fauna heimisch ist. Primär- und Sekundärwälder und Sumpfgebiete finden sich in unmittelbarer Nähe zueinander. Viele kleine Wasserläufe winden sich durch das Schutzgebiet. Eine weitere Attraktion sind die Spitzkrokodile, die sich an der Brücke aufhalten, die den Río Tárcoles überspannt und die sich ganz in der Nähe des Nationalparks befindet. Für die Beobachtung der Krokodile muss man keinen Eintritt bezahlen, sondern man schaut einfach von der Brücke nach unten.

Costa Rica mit Kindern – ein Traumziel für Familien

Mein Fazit: Costa Rica ist als Reiseziel für Familien unbedingt zu empfehlen. Costa Rica ist ein absolutes Highlight für Naturliebhaber und Entdecker. Mein Mann und ich haben schon viele Länder mit unseren Kindern entdeckt und mal abgesehen von den spannenden Safaris in Afrika, die unsere Kinder natürlich auch mega begeistert haben, gibt es kaum ein Land, an dem man so viele Tiere entdecken kann. Daher wird selbst den kleinsten Kindern nie langweilig und alle sind immer auf der Suche nach der nächsten spannenden Entdeckung. Wer auf einer Rundreise, individuell im Mietwagen, Costa Rica mit Kindern erkundet, lernt das mittelamerikanische Land in seiner ganzen Vielfalt kennen. Wir haben uns zu keiner Zeit unsicher gefühlt und können eine individuelle Mietwagenreise durch Costa Rica auch mit Kleinkindern uneingeschränkt empfehlen.

Fernreisen von For Family Reisen

Costa Rica

Individualreise 14 Reisetage

(5 / 5)
Zur Reise
Familienreise Costa Rica - Vulkan Arenal

Costa Rica

Individualreise 17 Reisetage

(5 / 5)
Zur Reise

Costa Rica

Individualreise 14 Reisetage

(4.7 / 5)
Zur Reise

Costa Rica

Individualreise 20 Reisetage

Zur Reise

Costa Rica

Individualreise 14 Reisetage

(5 / 5)
Zur Reise
Familienreise Costa Rica - Costa Rica for family - Reisegruppe erforscht den Regenwald

Costa Rica

Gruppenreise 16 Tage

(4.8 / 5)
Zur Reise