Pura Vida!

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Willkommen auf dem Familienreisen-Magazin des Reiseveranstalters For Family Reisen, Ihr Spezialist für Erlebnisreisen mit Kindern weltweit.

Familienreise Costa Rica - Costa Rica for family - Reisegruppe erforscht den Regenwald

Costa Rica

Gruppenreise 16 Tage

(4.8 / 5)
Zur Reise

Costa Rica Rundreise für Familien

Ist Costa Rica für Kinder geeignet?

Eine Lebensfreude, die ansteckt, zuckerweiße Strände und eine kunterbunte Flora und Fauna - das kann nur Costa Rica sein. Mit Kindern entdecken Sie die Nationalparks des Landes, wo die Kleinen von frechen Affen und exotischen Pflanzen begrüßt werden. Weiter geht es mit einer Raftingtour, einem Vulkanbesuch und einem Treffen mit Einheimischen. Doch auch für entspannte Stunden am Strand eignet sich Costa Rica gut, denn das Land besitzt trotz seiner recht kleinen Landesfläche herrliche Strände in der Karibik und am Pazifik. Viele Buchten können bereits von Familien mit kleinen Kindern besucht werden - die Palmen spenden genügend Schatten und der Strand flacht langsam ab.

Costa Rica ist jedoch besonders für seine wunderschöne, artenreiche Natur und dichten Regenwälder bekannt. Um die Bedeutung von Natur- und Artenschutz bereits den Kids spielerisch zu vermitteln, lernen sie diese Themen auf der La Tigra Rainforest Lodge spielerisch kennen und pflanzen selbst einen Baum. Dort geht es weiter mit Nachtwanderungen und Tierbeobachtungen im Dschungel. Costa Rica - ein Paradies für natur- und abenteuerliebende Kids und Teenager!

Echte Familien berichten über Ihre Costa Rica Rundreise mit Kind

Doch trotz der paradiesischen Landschaft und der vielfältigen Ausflugsziele - eignet sich Costa Rica wirklich für einen kindgerechten Familienurlaub? Das können am besten diejenigen beurteilen, die das mittelamerikanische Land selbst mit ihren Kindern bereist haben. Aus diesem Grund haben wir mit zwei Familien gesprochen, die im Sommer 2018 mit For Family Reisen in Costa Rica unterwegs waren.

Familie Stappel stellt sich vor:
"Wir sind eine vierköpfige Familie und haben mit For Family Reisen im Sommer 2018 Costa Rica bereist. Zur Reisezeit war unser Sohn 13 Jahre alt, hat aber aufgrund des Down Syndroms sehr gut zur "Zielgruppe" der Kinder gepasst (9 - 11). Auch unsere Tochter, bereits 18 Jahre alt, hat die Reise sehr genossen. Wir werden dieses Jahr zur Osterzeit mit For Family Reisen nach Bali fliegen, jedoch leider ohne unsere Tochter. Sie muss für das Abi lernen."

Familie Steller stellt sich vor:
"Wir sind eine 4-köpfige Familie bestehend aus Papa, Mama und zwei Jungs. Zum Zeitpunkt der Reise waren die Kids 12 und 9 Jahre alt. Vor der Costa Rica Reise haben wir schon die Kanutour in Schweden mit „For Family“ gemacht und waren auch von dieser Reise begeistert. Derzeit planen wir unsere nächste Reise mit „For Family“, weil einfach alles so reibungslos geklappt hat und die Reisen die richtige Mischung aus Aktivurlaub und Erholung sind. Wohin uns die nächste Reise führen wird, ist allerdings noch nicht so sicher, evt. mal wieder etwas in Europa oder auch mal ein Reiseziel in Asien."

Im Bild: Frau Steller und die beiden Söhne bei Maskenbildner Tony.



Die Interviews:

Warum haben Sie sich für Costa Rica als Reiseland und für die Familienreise Costa Rica for family entschieden?

Familie Stappel:
"Wir haben uns aufgrund der guten Beratung und der großen Erfahrung des Unternehmens For Family Reisen für diese Reise entschieden. Es war unsere erste Fernreise mit Kindern und uns war aufgrund der Entwicklungsverzögerung unseres Sohnes (Down Syndrom) wichtig, dass wir einen Anhaltspunkt auf die Alterseinstufung hatten.

Ebenfalls ist Costa Rica als Reiseland für uns sehr interessant gewesen. Die Aussicht auf eine wunderbare Natur- und Tierwelt haben uns sehr angesprochen."

Familie Steller:
"Jeder in der Familie durfte im Katalog von For Family Reisen drei Reisen markieren, die ihm am besten gefallen – anschließend haben wir zusammen geschaut, wo es die meisten Übereinstimmungen gibt. Da die meisten aus der Familie sich für Costa Rica und Schweden entschieden hatten, wir aber noch nie mit „For Family“ unterwegs waren und wir erstmal diese Form des Reisens testen wollten, haben wir 2017 zuerst die Schwedenreise mit dem Kanu gemacht und da uns dies überzeugt hat, dann im Jahr drauf die Familienreise Costa Rica for family.

Warum ausgerechnet Costa Rica? Wir fanden das Land spannend aufgrund der vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Unser jüngerer Sohn (damals 9) interessiert sich sehr für Tiere - seine Lieblingstiere sind Elefanten und Faultiere und er hatte sich gewünscht, unbedingt Faultiere zu sehen und unser älterer Sohn (damals 12) fand es spannend, Vulkane zu sehen. Ich (Mama) liebe den Regenwald – besonders die Geräusche und auch die Tiere, die es dort zu sehen gibt und für meinen Mann war es wichtig, einen aktiven Urlaub zu haben. Außerdem fanden wir an Costa Rica besonders gut, dass es ein sehr sicheres Reiseland ist und die Standards sehr hoch sind."

War dies Ihre erste Gruppenreise mit anderen Familien und würden Sie diese Form des gemeinsamen Reisens empfehlen?

Familie Stappel:
"Es war unsere erste Gruppenreise mit Kindern. Vorher waren wir schon "nur" als Erwachsene bei Gruppenreisen (Bildungsreisen/Rundreisen) unterwegs. Uns war es wichtig, dass auch "unsere Kinder (besonders unser Sohn) etwas von der Reise haben". Es sollte für jeden etwas dabei sein. Wir haben die Reise auch so erlebt. Es wurde auf die Bedürfnisse der Kinder eingegangen, ohne dass die Erwachsenen das Gefühl hatten, eine reine Kinderreise zu machen."

Familie Steller:
"Nein, dies ist bereits unsere 2. Gruppenreise gewesen. Zuvor waren wir mit For Family Reisen in Schweden. Diese Art zu reisen ist sehr zu empfehlen, da man mit Familien reist, die ähnliche Interessen haben – auch wenn dies natürlich keine Garantie ist, dass man sich dann auch versteht  - aber wir haben sowohl bei der Schweden- als auch bei der Costa Rica Reise sehr nette Familien kennengelernt, mit denen wir uns bestens verstanden haben. Besonders gut finden wir, dass die Kinder auf andere Kinder treffen, mit denen sie gemeinsame Unternehmungen machen können. Dann ist es nicht so langweilig allein mit den Eltern. Dies war allerdings auch der Punkt, vor dem unsere Kinder die meiste Angst hatten. Denn, was ist, wenn man sich mit den anderen nicht versteht? Bei beiden Reisen ging es zum Glück gut – die Kinder waren alle im ähnlichen Alter und haben gut miteinander harmoniert."

Wie haben Sie sich vor Reiseantritt über Costa Rica informiert?

Familie Stappel:
"Wir haben uns von den Eindrücken im Katalog und dem Internet inspirieren lassen und in einschlägigen Reiseführern gelesen. Die Impfempfehlungen haben wir über die Hausärzte geklärt. Alles in allem war es eine unproblematische Vorbereitung.

Leider hatten wir nicht nur eine einfache Reise während der Regenzeit, sondern uns traf eine Super-Regenzeit - das konnte keiner vorhersehen. Trotz der vielen Feuchtigkeit haben wir eine wundervolle und abwechslungsreiche Reise erlebt."

Familie Steller:
"Hauptsächlich haben wir uns Reiseliteratur besorgt und dort viel gestöbert und gelesen, auch haben wir uns eine Reisereportage über Costa Rica angesehen und im Internet recherchiert. Hier empfehle ich die Seite des auswärtiges Amtes. Des Weiteren haben wir alle für Costa Rica empfohlenen Impfungen durchgeführt und besonders auch auf einen ausreichenden Moskitoschutz geachtet: Dazu zählt geeignete Kleidung, Insektenschutzmittel und ebenfalls haben wir Moskitonetze gekauft – die wir aber dann doch nicht benötigt haben."

Zu welcher Jahreszeit sind Sie gereist und würden Sie die Reise in dieser Zeit weiterempfehlen?

Familie Stappel:
"Wir sind in den Sommerferien gereist und hatten wie oben beschrieben ausgiebigen Regen im Landesinneren. Trotz allem waren die Temperaturen gut erträglich und wider Erwarten haben wir auch im Bezug auf Insektenstiche nicht viel abbekommen. Die Regenzeit würde uns nicht unbedingt von einer Reise zu dieser Zeit abhalten, in der Trockenzeit ist es sicherlich viel wärmer.

Jedoch haben wir nicht so viele Blüten entdecken können, wie sie evtl. am Ende der Regenzeit/zu Beginn der Trockenzeit zu bewundern sind. Wir glauben, jede Zeit hat seinen Reiz."

Familie Steller:
"Wir sind im Sommer - also in der Regenzeit - gereist. Es hat verhältnismäßig wenig geregnet und wenn, dann meistens erst am Abend kurz und kräftig. Gestört hat uns dies nicht – wir würden die Jahreszeit empfehlen."

Was waren die Highlights Ihrer Familie?

Familie Stappel:
"Ein Highlight waren sicherlich die gut ausgewählten Unterkünfte mit Pool, was besonders für die Kinder toll war. Ebenfalls waren die spannenden Ausflüge alle ein Highlight für sich: Es ging in den Regenwald, zu Hängebrücken und eine Kakaotour wurde organisiert. Auch die Besuche beim Maskenbildner und bei der indigenen Bevölkerung waren sehr schön.Wir haben auch den Aufenthalt am Strand zum Ende der Reise genossen und konnten hier noch einen wunderschönen Ausritt (am Strand) buchen."

Familie Steller:
"Es ist sehr schwer sich auf wenige Highlights zu beschränken, da die gesamte Reise mit all ihren Programmpunkten so gut war, dass wir eigentlich alle Orte und Aktivitäten gut fanden.

Die Kinder fanden auf jeden Fall die vielen Tiere, die wir gesehen haben, prima. Hervorzuheben sind hier auf jeden Fall die Faultiere, die wir sehen konnten. Außerdem fanden die Kinder das Wildwasser- Rafting super und dass jedes Hotel einen Pool hatte, der ausgiebig nach langen Tagen genutzt wurde. Ebenfalls bleibt uns der Reitausflug auf dem Gelände der Ensenada Lodge sehr positiv in Erinnerung. Die Pferde waren gutmütig und die Cowboys sehr freundlich.

Meinem Mann haben die vielfältigen Wanderungen und das Rafting am besten gefallen und mein Highlight war der Hängebrückenpark in der Nähe von Fortuna, der Vulkan Irazu und die Wal- und Delfinbeobachtungstour, die wir optional selbst vor Ort bei unserem letzten Strandhotel gebucht hatten."

Wie hat Ihrer Familie die La Tigra Lodge und das Regenwald-Projekt gefallen? Konnten Ihre Kinder etwas lernen bezüglich Nachhaltigkeit und Naturschutz?

Familie Stappel:
"Uns hat die La Tigra Lodge und das kinderfreundliche Programm dort sehr gut gefallen und die Lodge gehörte auch zu unseren Highlights der Reise. Rundherum - von den Aktivitäten und dem Projekt bis zur Lodge an sich - war es sehr gut dort."

Familie Steller:
"Die La Tigra Lodge fanden wir super!!! Die einzelnen Hütten waren so toll angelegt und die Geräusche in der Nacht waren spannend und einzigartig. Das dort ansässige Regenwald-Projekt ist klasse und wir finden es super, dass wir mit der Pflanzung eines eigenen Bäumchens einen kleinen Beitrag zu diesem Projekt leisten konnten. Richtig gut fanden wir auch, dass wir die GPS-Daten zu unserem Baum bekommen haben, so dass wir theoretisch unseren Baum immer wieder finden können.

Es ist schön, zu sehen, wie solche Projekte auch im Kleinen viel bewirken können und dass sich jeder kleine Beitrag lohnt, um das große Ganze voranzubringen – dem Schutz und Erhalt unserer Umwelt. Dieser Aspekt (Nachhaltigkeit und Naturschutz) auf der Reise war uns schon wichtig, um die Kinder sensibel für die Zusammenhänge in der Natur zu machen. Dies ist der La Tigra Lodge gelungen."

Familienreise_Costa Rica_Kind im Regenwald

Und wie war der Reiseleiter? Was hat die Reiseleitung besonders gut gemacht?

Familie Stappel:
"Jonathan hat maßgeblich zum Gelingen beigetragen. Er ist wunderbar mit den Kindern umgegangen, konnte uns sehr viel über Land und Leute erzählen und war ein sehr angenehmer Reiseleiter. Wir haben uns stets wohl gefühlt und er hat sich sehr bemüht. Auch haben wir mit ihm so manchen Regenguss mit Heiterkeit überwunden. Auch unser Fahrer hat alle sicher überall hingebracht. Beiden ein großes Lob an dieser Stelle."

Familie Steller:
"Unser Reiseleiter Otto war sehr herzlich und wir fühlten uns von Anfang an und auf der gesamten Reise gut durch ihn betreut. Er hatte immer ein offenes Ohr für die Interessen und Wünsche aller Reisenden in der Gruppe und hat immer versucht diese umzusetzen. Er konnte sehr interessant über sein Land, die Flora und Fauna und die Menschen in Costa Rica erzählen, sodass wir viel lernen konnten. Besonders gut konnte er auch auf die Kinder eingehen und war interessiert an ihren Fragen.

Otto hat immer alles für uns organisiert und es hat perfekt geklappt. Wir hätten uns keinen besseren Reiseleiter wünschen können."

Wie würden Sie die Reise nach Costa Rica in 1-2 Sätzen beschreiben?

Familie Stappel:
"
Eine wunderbare, erlebnisreiche Reise, die uns allen viel Spaß gemacht hat. Zurück mit vielen Eindrücken und wunderbaren Bildern haben wir eine andere Kultur und ein beeindruckendes Land kennengelernt."

Familie Steller:
"Die Reise „Costa Rica for family“ ist eine abwechslungsreiche und faszinierende Familienreise, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird und die wir uneingeschränkt weiterempfehlen können."

Familienreise Costa Rica - Costa Rica for family - Reisegruppe erforscht den Regenwald

Costa Rica for family

Auf Entdeckertour im Regenwald

  • Tiere beobachten im Dschungel
  • Vulkan Arenal & Fußballspielen
  • Badespaß am Strand

Gruppenreise 16 Tage

(4.8 / 5)

ab 2.299 €

ab 899 €

Zur Reise

Mittelamerika Familienurlaub entdecken:

Familienreise Costa Rica - Costa Rica for family - Reisegruppe erforscht den Regenwald

Costa Rica

Gruppenreise 16 Tage

(4.8 / 5)
Zur Reise
Familienreisen Costa Rica - Costa Rica Family & Teens

Costa Rica

Gruppenreise 16 Tage

(4.6 / 5)
Zur Reise
Mexiko Familienreise - Mutter mit Kind

Mexiko

Gruppenreise 15 Tage

(4.8 / 5)
Zur Reise
Kuba Familienreise - Kuba for family - Oldtimer und Kind in Kuba

Kuba

Gruppenreise 14 Tage

(4.6 / 5)
Zur Reise
Kuba mit Kindern - Straßen Havanna

Kuba

Individualreise 15 Reisetage

Zur Reise

Costa Rica

Individualreise 14 Reisetage

(5 / 5)
Zur Reise