Reisemeisterei Familie Burkhardt

Reiseblogger Familie Burkhardt im Gespräch

"Wir wollen anderen Familien sagen: Erkundet mit Euren Kindern die Welt!"

Viele Reisende berichten gerne online über ihre Erfahrungen, meist in Form von Blogs. Wir stellen Ihnen in einer Interview-Reihe einige interessante Menschen vor, die von ihren Reiseerlebnissen berichten. Den Anfang machen heute Christina Burkhardt und ihr Mann Sven, die begeisterte Reiseblogger sind. Sie haben 2012 Zuwachs bekommen, das Reisen deswegen aber längst nicht aufgegeben! Im Gespräch erzählen sie uns wohin sie gerne reisen, was sich mit der Geburt ihrer Tochter verändert hat, was ihnen bei den Unterkünften wichtig ist und vieles vieles mehr. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Willkommen auf dem Familienreisen-Magazin des Reiseveranstalters For Family Reisen, Ihr Spezialist für Erlebnisreisen mit Kindern weltweit.

Stellt euch doch zuerst einmal kurz für unsere Leser vor. Wer seid ihr und was macht ihr so?

Fernreisen mit Kindern - Reisemeisterei Familie Burkhardt

Wir sind Christina und Sven. Zu uns gehört seit Juli 2012 Paulina. Wir sind reiseverrückt wie viele Eurer Leser auch. Wir lieben das Reisen, Fotographieren, Schreiben, Layouten und den Austausch mit anderen Familien. Deshalb haben wir den Familienreiseblog Reisemeisterei ins Leben gerufen. Wir wollen anderen Familien sagen: Erkundet mit Euren Kindern die Welt. Teilt mit Ihnen tolle Reiseerlebnisse. Genießt wertvolle Familienzeit miteinander. Gleichzeitig verfolgen wir aufmerksam die Reiseberichte unserer Leser und anderer Reiseblogger. Auch wir sind schließlich eine reisende lernende Familie.

Was sind eure liebsten Reiseziele und warum?

Fernreisen mit Kindern - Wanderung Teneriffa


Vor der Geburt unserer Tochter hat uns die Ferne gelockt. Die türkisen Seen und weiten Wälder Kanadas. Das bunte, fremde Asien mit seinen verlockenden Straßenküchen. Die roten Sonnenaufgänge der australischen Wüste. Seit unser kleiner Reisebegleiter mit uns unterwegs ist, haben wir auch „typische“ Familienziele wie beispielsweise La Gomera oder tatsächlich Österreich schätzen gelernt. Auch Ägypten stand bei uns auf dem Plan. Allerdings haben wir dort unseren ersten „Allinclusive-Test“ durchgeführt und uns zwar sehr entspannt, aber das Land nicht kennen gelernt. In Kairo unterstützen wir ein kleines Mädchen beim Besuch eines Kindergartens. Wenn alles klappt, werden wir sie bald besuchen und freuen uns auf einen Einblick in diese Seite Ägyptens.

Ihr seid schon vor der Geburt eurer Tochter viel gereist. Was hat sich seitdem reisetechnisch für euch verändert?

Fernreisen mit Kindern - Kulturpalast Polen

Wenn man mit Nachwuchs reist, trägt man nicht nur Verantwortung für sich selbst. Ich kann nicht einfach darauf pfeifen, unterwegs einen Bus zu verpassen und die Nacht vor dem verschlossenen Bahnhof im Nichts verbringen. Und die Balance zwischen den Reisebedürfnissen aller Familienmitglieder muss stimmen. Wenn die Reise für unsere Tochter mit spannenden Erlebnissen wie einem Tierpark oder Spielplatz gefüllt ist, freut sie sich. Darf die Mama dazu noch regelmäßig Aktivitäten wie Kanutouren nachgehen und die Ordnung im Auto oder Zimmer bleibt für den Papa einigermaßen erhalten, sind alle gut drauf. Manchmal habe ich mir allerdings schon die Frage gestellt, ob Reisen mit Kind eigentlich egoistisch ist. Allerdings haben die neugierigen Augen und das Lachen unserer Tochter mir da sehr schnell eine Antwort gegeben.

Verreist ihr mit Kind öfter als vorher und was für Reisen sind das in der Regel?

Fernreisen mit Kindern - Blick aus dem Flieger

Unsere Tochter hat mit ihren eineinhalb Jahren bisher die Grenzen zu 12 Ländern übertreten. Wir sind häufiger unterwegs. Allerdings ist das vermutlich eher Zufall. Uns war die Abwechslung auf Reisen immer sehr wichtig. Von oben genanntem Allinclusiveurlaub im Hotel über Städtetrips oder Ferienhäuschen mit Meerblick bis hin zu unserer 6-wöchigen Rund-um-die-Ostsee-Tour mit Couchsurfing, Camping und Hotel- und Klosteraufenthalten war alles dabei. Mein Traum wären ein Wochenende in einem umgebauten Weinfass, einem Wellnesshotel mit Kinderbetreuung oder das Erlebnis eines Hausbooturlaubs. Allerdings wollen wir mit letzterem warten, bis unsere Tochter zumindest schwimmen kann.

Christina, du hast Flugangst und fliegst dennoch zu den außergewöhnlichsten Reisezielen weltweit. Welche Tipps hast du für andere Betroffene?

Flugangst ist eine sehr unangenehme Angelegenheit, wenn gleichzeitig das Fernweh so stark ist. Deshalb habe ich in einem Blogartikel alle Ideen gesammelt, die mir über den Weg gelaufen sind. Ich selbst nehme grundsätzlich Beruhigungsmittel und möchte die Leser deutlich darauf hinweisen, dass das eigentlich die schlechteste Lösung ist. Am besten wäre es, sich mit seiner Angst auseinanderzusetzen. Bei Twitter habe ich wohl so Mitleid mit meiner Flugangst hervorgerufen, dass mir von einem Anbieter für Flugangstseminare mehrfach die Teilnahme an seinem Angebot angeraten wurde. Das Ärgerliche daran: Ich glaube nicht an solche Seminare. Vielleicht sollte ich es gerade deshalb einmal testen?

Worauf achtet ihr bei den Unterkünften wenn ihr als Familie verreist?

Fernreisen mit Kindern - Wanderung in Schweden

Die Unterkünfte sollten sicher und hygienisch sein. Das ist für mich die einzige grundsätzliche Voraussetzung. Allerdings genießen wir es auch mehr als früher, in guten Hotels zu übernachten. Erholung, die Nähe zur Natur und auch Genuss ist uns wichtiger geworden. Gerade als Tourist trägt man leider sehr dazu bei, unserer Umwelt zu schaden. Insofern wollen wir zukünftig verstärkt auf beispielsweise klimaneutrale Hotels achten.

Was darf auf keinen Fall im Koffer fehlen wenn ihr verreist und was lasst ihr einfach daheim?

Schnuller, Bücher und Gummibärchen sind unterwegs immens wichtig. Ein gefühltes Kilo davon hat uns den Rückflug aus Ägypten gerettet. Ein Kind ohne Mittagsschlaf kann damit für eine gewisse Weile bei Laune gehalten werden. Daheim lassen? Hm, darüber habe ich jetzt länger nachdenken müssen. Vielleicht Bedenken, dass eine Reise mit Kleinkind kompliziert sein könnte?

Wohin wird euch eure nächste Reise führen und warum?

Wir möchten verstärkt Deutschland und das europäischen Ausland erkunden. Menschen anderer Ländern beneiden uns um unsere alte Kultur, die Burgen, das Rheintal, die märchenhaften Wälder. Wir freuen uns darauf, mehr von der Nordsee, dem Nordosten Deutschlands, Bayern oder auch dem Schwarzwald zu sehen. Aber auch Osteuropa übt einen starken Reiz auf uns aus.

Zu guter Letzt: Habt ihr einen Insidertipp für unsere Leser?

Ganz besonders verliebt haben wir uns in den Norden der Insel La Gomera und den Nordzipfel der estnischen Insel Hiiumaa. Dort haben wir uns so gefühlt, wie wir es auf Reisen am meisten genießen: Frei und unabhängig.

Habt vielen lieben Dank für dieses schöne und spannende Gespräch, ihr Drei!

Lust auf eine spannende Familiereise mit For Family Reisen?

Ob echten Bären in Kanada beobachten, überwältigende Safaris in Südafrika oder ein orientalisches Märchen aus 1001 Nacht erleben – wir organisieren spannende Naturerlebnisse und unvergessliche Familienabenteuer!  Hier geht´s zu unseren nachhaltigen und mehrfach ausgezeichneten Familienreisen: www.familien-reisen.com.