krishna karki - nepal for family

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Willkommen auf unserem Familienreisen-Blog – Ihr Reiseveranstalter für Erlebnisreisen mit Kindern weltweit

Nepal mit Kindern - Einheimische mit Mädchen

Nepal

Gruppenreise 14 Tage

(4.6 / 5)
Zur Reise

Nepal mit Kindern

Interview mit Krishna Karki zu unserer Nepal-Familienreise

Wir stellen euch Krishna Karki vor: Krishna hat die Reise "Nepal for family" gemeinsam mit uns entwickelt und arbeitet seit Jahren als Partner sehr intensiv und freundschaftlich mit uns zusammen. Er ist Mitbegründer der  Initiative SWAN (Social Welfare Association Nepal) für sein Heimatdorf  Nayaransthan, das For Family Reisen aktiv bei der Weiterentwicklung unterstützt.

1. Krishna, erzähl uns ein bisschen von Dir. Wer bist Du? Was machst Du? Wie bist du zum Tourismus gekommen?

Nepal mit Kindern - Krishna

Als Naturliebhaber, bewusst Reisender ist es meine Leidenschaft Reisen in die Natur selbst zu begleiten. Ich stamme aus einem abgelegenen Bergdorf in Nepal. Unter dem Schatten eines Baumes brachte unser Lehrer einer Handvoll Schülern lesen, schreiben und das Alphabet bei. Später besuchte ich eine der besten Schulen Indiens. Nach dem College habe ich als Naturforscher im Chitwon Nationalpark und Bardia National Park in Nepal gearbeitet. 1994 wechselte ich in die Reisebranche, bereiste intensiv ganz Nepal, Tibet, Indien, Bhutan, Sri Lanka und entwickelte mich zu einem der wenigen nachhaltigen Reiseveranstalter Nepals. Heute bieten wir eine Auswahl professionell organisierter, von Experten geleiteter Natur- & Kulturreisen mit dem Fokus auf Tiere, Trekking, Vogelbeobachtungen oder Abenteuer an. Für Nepal ist unser Urlaubsangebot einzigartig, da es auf dem Konzept des nachhaltigen Natururlaubs basiert, einem grundlegenden Baustein für eine gesunde Entwicklung des Landes. Alle Touren basieren darauf, Besucher vor Ort in Projeketaktivitäten einzubinden und indirekt oder direkt an deren Erhaltung zu beteiligen. Ein einzigartiges Ökotourismus-Erlebnis! Gleichzeitig wird zwischen den Besuchern und den Bewohnern ein besseres Verständnis füreinander geschaffen. Zusammen mit der 'Social Welfare Association of Nepal' (SWAN) wurden Wege zu meinem Geburtsort Narayansthan erschlossen um dort durch eine Eco-Trekking-Route das Natur- und Kulturerbe zu erhalten. Da mein Team und ich unser Land und die sehr Natur lieben, ist es und ein besonderes Anliegen, den Besuchern die wahre Schönheit des Himalaya auf eine bewusste Art und Weise nahezubringen.

2. Du wohnst selbst mit Deiner Familie in Deutschland. Wie kam es dazu? Fühlt ihr euch wohl?

Nepal mit Kindern - Krishna in Nayaransthan


Vor 22 Jahren habe ich meine deutsche Ehefrau auf einer von mir geleiteteten Reise im Dschungel kennengelernt. Vor 14 Jahren haben wir nach jahrelanger Fernbeziehung geheiratet. Nach der Geburt unserer ersten Tochter bin ich nach Deutschland gekommen. Seitdem lebe ich in beiden Welten: Durchschnittlich 4-5 Monate in Nepal und ganz Asien, den Rest des Jahres bei meiner Familie in Rheine, Deutschland. Wir haben uns alle an diesen Lebenslauf gewöhnt und ich fühle mich auch in Deutschland zuhause.

3. Du hast mit For Family Reisen die Familienreisen Nepal for family entwickelt und bist selbst Vater. Was ist das besondere an der Reise?

Bei der Nepal-Familienreise besteht die Möglichkeit, Nepal mit Kindern hautnah kennen zu lernen. Erwachsene und Kinder können die Menschen, die Natur, die Probleme und die Freuden des täglichen Lebens direkt beobachten und erfahren.

4. Sind die Bedürfnisse von Reisenden mit Kindern anders? Was ist aus Deiner Sicht wichtig?

Kinder brauchen Zeit und Raum für verschiedene Erfahrungen. Sie möchten sich bewegen, Dinge, Pflanzen, Tiere berühren, Möglichkeiten zur Begegnung mit einheimischen, fremden Kindern haben. Kinder lieben Abenteuer, Zelten, Rafting, Schwimmen... und wenn die Kinder zufrieden sind, geht das auf die Eltern über! In Nepal haben sie den Raum für diese Freiheit in der Natur ohne die Hektik des Verkehrs und des deutschen Alltags.

5. Du bist selbst in Nepal geboren und aufgewachsen. Wie hat Dich Deine Kindheit Nepal geprägt? Was möchtest Du den Reisenden ganz besonders von Deinem Land vermitteln?

Nepal mit Kindern - Hängebrücke

Meine frühe Kindheit in Nepal, in meinem Heimatdorf Narayansthan war geprägt von einer unbeschreiblichen Freiheit, in der es nur selten ein "Nein" gab. Wir konnten auf Bäume klettern, rennen und spielen, spielen, spielen bis zum Abend, an dem wir völlig müde und erfüllt eingeschlafen sind. Meinen ersten Unterricht habe ich unterm freien Himmel von meinem Onkel bekommen, wir haben auf Baumrinden die ersten Buchstaben geritzt….Mit acht Jahren habe ich dann mein Heimatdorf verlassen und bin in Südindien zur Schule gegangen - ein ganz anderes Leben. In den Ferien bin ich immer nach Hause zu meiner Mutter nach Nepal gekommen und fühle mich noch heute ganz tief mit meinem Land und Leute, meinem Heimatdorf verbunden. Ich möchte auf meinen Reisen einen anderen Blickwinkel auf das Leben vermitteln: die Verbundenheit in den Großfamilien, die religiöse Haltung der Menschen, die Einfachheit des Dorflebens –das Positive und das Negative im Vergleich zur westlichen Welt.

6. Du bist Gründer der Hilfsorganisation SWAN für das Dorf Nayaransthan, aus dem Du selbst stammst und das wir sowohl aktiv unterstützen, als auch auf unserer Familienreise in Nepal mit Kindern besuchen

Das Haus meiner Mutter war ein ganz offenes Haus, in dem jeder Mensch egal welcher Herkunft willkommen war und Hilfe bekam. Dies hat mich sehr geprägt, so das ich vor 23 Jahren SWAN Nepal mit meiner Mutter und meinem Cousin gegründet habe. Wir möchten Hilfe zur Selbsthilfe für Nepalesen leisten. Wir konzentrieren uns auf die Bereiche:

  • Bildung
  • Gesundheitwesen
  • Frauenprojekte
  • Infrastruktur
  • Erhalt von Naturressourcen
  • Entwicklung des Ökotourismus

7. Was habt ihr bisher schon alles geschafft?

  • Bau von Wasserstellen, Hängebrücken, Wegen
  • Patenschaften für über 400 Schüler und Studenten
  • Bau von Vorschulen
  • Errichtung einer tierärztlichen Station
  • Errichtung von Gesundheitsstationen zur medizinischen Erstversorgung
  • Organisation von Gesundheitscamps
  • Verbesserung der Mutter-Kind-Gesundheit, Geburtscentren
  • Stärkung der Frauen durch Ausbildungen, Ziegenzuchtprogramme
  • Alternative Pflanzenzuchtprogramme
  • Medikamentenprogramme
  • Unterstützung einer Blindenschule und ihrer Schüler

8. Was sind kurzfristigen und langfristigen Ziele für die Zukunft?

Nepal mit Kindern - Kinder in Nayaransthan


Besonders am Herzen liegt mir die Nachhaltigkeit der Projekte. Ziel ist es, dass sie sich selber aufrecht erhalten können. Es ist unglaublich, was sich in den letzten Jahren in meinem Dorf und in den anderen Projektdörfern und inzwischen im ganzen Distrikt verändert hat, welche Motivation das bei meinen Landsleuten ausgelöst hat - dass sie und ihre Probleme gesehen und wahrgenommen werden.

9. Wie kommen die Familien auf unserer Reise in Kontakt mit dem Projekt und den Menschen vor Ort?

Nepal mit Kindern - Kind in Schule


Wir stellen den Teilnehmern das Dorf und die Projekte von SWAN vor und haben direkte Kontaktmöglichkeiten in dem Reiseprogramm inkludiert, z.B. der Besuch von Schulen, Kindergärten, Gesundheitsposten oder die Organisation von sportlichen Begegnungen, wie Fußball oder Volleyballspielen. Die Kinder und Eltern erfahren mehr über das Leben und den Alltag der Menschen dort und lernen die Dorfkinder kennen. Auch im Zeltlager besuchen uns Einheimische und singen und tanzen mit den Reisenden.

Lieber Krishna, vielen Dank für das persönliche Interview!

For Family Reisen unterstützt SWAN

For Family Reisen unterstützt SWAN. Wir spenden bei jeder Fernreise pro Familie 20 € für das Dorfprojekt. Die Spende ist im Reisepreis der Gruppenreisen integriert. Durch unsere Spenden konnte eine Gesundheitsstation und ein Kindergarten gegründet werden. Die Kinder, die fast alle aus der Kaste der Unberührbaren, der Harijan Kaste, der niedrigsten Klasse im Hinduismus, erhalten im Kindergarten täglich eine warme Mahlzeit. Wir bezahlen das Gehalt für die Kindergärtnerinnen und statten die Kindergartenkinder mit Spielzeug und Kleidung aus.

Noch mehr zum Sozialen Engagement von For Family Reisen?

Lust ein Teil der nachhaltigen Bewegung zu werden und beim Reisen Einheimische zu unterstützen? For Family Reisen unterstützt Projekte in Nepal und Costa Rica. Weitere Informationenzur Nachhaltigkeit und zum Sozialen Engagement von For Family Reisen gibt es hier.

Aktueller Spendenaufruf:

Anlässlich der schrecklichen Erdbebenkatastrophe in Nepal bitten wir alle Freunde um ihre Unterstützung. Die Bilder in den Medien sprechen für sich.

Spendenkonto: DE37403619064083650700 
BIC GENOM1BB bei der VR-Bank Steinfurt
Stichwort „nachhaltige Erdbebenhilfe“

(Zum Ausstellen der Spendenquittungen werden die vollständigen Adressen der Spender benötigt)

Spendenkonto: DE37403619064083650700 , BIC GENOM1BB bei der VR-Bank Steinfurt, Stichwort „nachhaltige Erdbebenhilfe“.

(Zum Ausstellen der Spendenquittungen werden die vollständigen Adressen der Spender benötigt)

Fotogalerie: Bilder von der Nepal Familienreise

Lust das Projektdorf und Nepal kennenzulernen?

Nepal mit Kindern - Einheimische mit Mädchen

Nepal for family

Eine unvergessliche Erlebnisreise

  • Rafting im Chitwon Nationalpark
  • Schnuppertrekking am Annapurna
  • Nepals Kultur in Kathmandu erforschen

Gruppenreise 14 Tage

(4.6 / 5)

ab 2.099 €

ab 1.599 €

Zur Reise